Mehr als 66 Millionen Euro vom Land für Düsseldorf

Das Heimat- und Kommunalministerium hat die vorläufige Berechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2023 veröffentlicht. Die Landeshauptstadt Düsseldorf erhält im kommenden Jahr rund 66 Millionen Euro vom Land NRW. Insgesamt fließen mehr als 15 Milliarden Euro in die NRW-Kommunen und somit noch einmal rund 1,3 Milliarden Euro mehr als im bisherigen Rekordjahr 2022. Das GFG wird im September zur Beratung und Beschlussfassung in den Landtag eingebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere interessante Beiträge...

Meine Aufgaben im Landtag

In der ersten Plenarsitzung diese Woche habe ich meine erste Rede im Landtag gehalten. Thema war die Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken. Wer sich die Rede anschauen…

mehr Infos »